Sie sind nicht angemeldet.

Startseite

Willkommen auf unserer Website

Rechenmaschine aus dem Jahr 1935 Diese Rechenmaschine ist nur eines der Exponate, die in der Industrieausstellung des Stadtmuseums gezeigt werden. Sie wurde dem Heimatverein von Helma Sallandt zur Verfügung gestellt. Foto: Pape
Der Heimatverein Burgsteinfurt, ein junger Verein mit langer Tradition.
Bereits 1901 als Verkehrsverein gegründet, blickt der Verein auf eine lange Tradition zurück. Heute ist der Heimatverein ein Treff- und Sammelpunkt von Menschen mit unterschiedlichen Interessen- und Aufgabengebieten.

Auf unserer Site sammeln wir Informationen zu unserer Heimat und präsentieren Ihnen unsere Angebote an Aktivitäten zum Mitmachen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten.

Anstehende Termine
Heute, 15:30 Radtour zum Waldcafé
Radtour zum Waldcafé Venker in Salzbergen-Holsten, 15.30 Uhr ab Gisela und Wilhelm Dudek in Sellen
Kommentare
27. Juli 2017, 15:00 Fahrt zur Freilichtbühne
Fahrt der Frauengruppe zum Musical "Rebecca" auf der Freilichtbühne in Tecklenburg, 15 Uhr mit...
Kommentare

Die neuesten Berichte

Frauen fahren zur Freilichtbühne

Verfasst von R.Menebröcker, Gestern, 15:47 Uhr in Frauentreff.

Die Frauengruppe des Heimatvereins besucht am Donnerstag (27. 7) die Freilichtbühne in Tecklenburg. Auf dem Programm steht das Musical „Rebecca“ nach dem Roman von Daphne du Maurier, berühmt geworden durch die Verfilmung von Alfred Hitchcock. Die Abfahrt mit dem Bus ist um 15 Uhr ab Bahnhof Burgsteinfurt. Die Rückkehr findet gegen 24 Uhr statt.

 

 

Radtour zum Waldcafé Venker

Verfasst von R.Menebröcker, Dienstag, 18. Juli 2017, 10:37 Uhr in Allgemein.

Die Radelgruppe des Heimatvereins Burgsteinfurt trifft sich am Freitag (21.7.2017) um 15.30 Uhr bei Gisela und Wilhelm Dudek in Sellen zu einer Radtour. Als Ziel soll das „Waldcafé Venker" in der Salzbergener Bauernschaft Holsten angesteuert werden. Die Route verläuft durch Sellen, Wettringen, die Bauernschaften Andorf, Offlum, Haddorf und Steide nach Salzbergen-Holsten. Der Rückweg erfolgt an der Ems entlang vorbei an Kloster Bentlage, Rheine der Radbahn Münsterland nach Burgsteinfurt.Dieser Tour können sich Nichtmitglieder gerne anschließen.

Lohnenswerter Besuch im Künstlerdorf

Verfasst von R.Menebröcker, Sonntag, 9. Juli 2017, 18:15 Uhr in Allgemein.

Die Frauentreffgruppe auf dem Dachboden des Schöppinger Künstlerdorfes, wo der Künstler Stefan Sous, vor zehn Jahren ein altes Schiff von Norddeutschland ins Münsterland, die „Flunki Kiel“, geholt und als Kunstobjekt installiert hat. Foto: Hilgemann

Mit den Fahrrädern war es für die Frauengruppe des Burgsteinfurter Heimatvereins nur ein Katzensprung ins benachbarte Schöppingen. Über Metelen und entlang der Vechte steuerte die Gruppe das Künstlerdorf an. Diese in zwei denkmalgeschützten Höfen beherbergte Kulturstiftung fördert seit 18 Jahren Stipendiaten aus allen Bereichen der Kunst. Die Gruppe wurde von Agnes Wenker mit einer reichhaltigen Kaffeetafel empfangen und in die Aufgaben und Ziele des Künstlerdorfes eingeführt. Wenker berichtete von Künstlern, die den Aufenthalt im Dorf als Auslöser für ihre Karriere erlebten. So der Sohn des verstorbenen Politikers Lothar Bisky, dessen Bilder heute auf dem Kunstmarkt Spitzenwerte von 50.000 Euro erzielen. Neben bildenden Künstlern leben in den 14 Appartements des Dorfes auch angehende Schriftsteller, die die Bürger von Schöppingen bei Lesungen an ihren Werken teilhaben lassen. Nach der Besichtigung des Künstlerdorfes führte Agnes Wenker die Gruppe durch die Schöppinger Pfarrkirche St. Brictius. Dieses schon im 8. Jahrhundert auf den Fundamenten einer eroberten sächsischen Fliehburg erbaute Gotteshaus, gehört zu den ältesten Kirchen der Region. Unter den Fundamenten der Urkirche entspringt eine Quelle, die so genannte „Welle“, die ursprünglich in vorchristlicher Zeit Gerichtsort und vielleicht auch Kultstätte war. Auch das sehenswerte alte Rathaus von Schöppingen stand auf dem Besichtigungsprogramm, bevor sich die Frauen auf den gemütlichen Heimweg nach Stemmert machten.

Abendradtour nach Höpingen

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 3. Juli 2017, 17:51 Uhr in Allgemein.

Die Radelgruppe des Heimatvereins Burgsteinfurt trifft sich am Mittwoch (5.7.) um 16 Uhr am Edeka-Markt Schramke an der Leerer Straße zu einer Abendradtour. Als Ziel soll das Landgasthaus "Jägerheim" in Höpingen angesteuert werden. Die Radelroute soll durch die Bauerschaften Veltrup, Dumte, Aabauerschaft und Altenburg nach Höpingen führen. Der Rückweg erfolgt über die Radbahn von Höpingen direkt nach Burgsteinfurt. Zu dieser Tour sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Freie Plätze bei der Erlebnisfahrt

Verfasst von R.Menebröcker, Montag, 3. Juli 2017, 16:23 Uhr in Allgemein.

Aus gesundheitlichen Gründen sind kurzfristig zwei Plätze bei der Sommerfahrt 2017 des Heimatverein Burgsteinfurt nach Weimar und Erfurt in Thüringen vom 11. bis zum 14. August 2017 freigeworden. Kurzentschlossene können sich im Provinzial Büro Lindhof-Kolthoff persönlich oder unter Tel.-Nr. 02551-14920 melden. Hier gibt es auch ausführliche Informationen zur Fahrt. Auf dieser  viertägigen Tour wird im thüringischen Apolda in einem guten Mittelklassehotel übernachtet. Der Fahrpreis inclusive. erweiterter Halbpension liegt bei 345 Euro je Person. Der Aufschlag für ein Einzelzimmer beträgt 54 Euro.